Kartregeln


Fairer Positionskampf ist

  • der Versuch einen Gegner zu passieren, ohne Ihn dabei zu berühren

Unfair ist

  • wenn der Vorausfahrende absichtlich sperrt, d.h. mehr als einmal vor der nächsten Kurve die Fahrspur wechselt.

 

Die wichtigsten (Flaggen-)Signale

  • Schwarze Flagge

    Aufforderung in der nächsten Runde beim Streckenposten mit der Flagge, oder an der Box anzuhalten!

    Mögliche Gründe
    - Stop-and-Go-Strafe
    - Fahrzeugkontrolle
    - Rennausschluß

 

  • Gelbe Flagge/Gelblicht
    Geschwindigkeit deutlich reduzieren.
    Auf keinen Fall mehr überholen!

    Mögliche Gründe
    - Unfall auf der Strecke

 

  • Blaue Flagge
    Nachfolgenden Fahrzeugen die Ideallinie zum Überholen freigeben!

    Mögliche Gründe im Rennen
    - Überrundung steht an

    Mögliche Gründe im Training
    - schnelleres Fahrzeug kommt von hinten

 

  • Rote Ampel
    Langsam zurück zur Box fahren!

    Mögliche Gründe
    - Trainingslauf ist zu Ende, Rennen wird abgebrochen

 

Rennfahrzeuge und ihre Besonderheiten im Gebrauch

Achtung!

  • Zum Ein- und Aussteigen nicht beide Hände ans Lenkrad!
  • Achten Sie auf eng anliegende, geschlossene Kleidung!
  • Verstauen Sie lange Haare sicher im Helm!
  • Fahren Sie nie mit Schaal oder Krawatte!

Richtiges Einsteigen – Die 5 Schritte ins Cockpit!

  1. Linke Hand an Lenkrad
  2. Rechte Hand an Sitzkante
  3. Linker Fuß auf roten Bügel
  4. Rechter Fuß auf Gaspedal (rechts)
  5. Linker Fuß auf Bremspedal (links)

Achten Sie auf eine gute Sitzposition!

  1. Fersen auf dem Bodenblech abstellen
  2. Füße seitlich an Pedale anlegen
  3. Auch linker Fuß bleibt immer am Pedal
  4. Hände ans Lenkrad in „1/4-vor-3-Position“

Richtiges Verhalten nach Fahrfehlern auf der Strecke!

  1. Steigen Sie nie aus dem Fahrzeug aus!
  2. Für Hilfsleistungen rufen Sie mit erhobenem Arm die Streckenposten!
  3. Zum Rückwärtsfahren drehen Sie ausschließlich mit beiden Händen an den Vorderrädern!
  4. Fahren Sie nie entgegen der Fahrtrichtung!

Richtiges Aussteigen – Achtung Verbrennungsgefahr!

  1. Zuerst Motor ausschalten
  2. Oberkörper nach vorne beugen
  3. Mit beiden Händen nach hinten an die Sitzkante greifen
  4. Am Sitz hochstemmen
  5. Rechten Fuß auf roten Bügel abstützen
  6. Nach rechts Aussteigen

 

Allgemeine Hinweise

  1. Fahrzeugbeherrschung – Grundlagentraining

    Als ersten Schritt müssen Sie lernen Ihr Fahrzeug richtig zu bedienen. Die richtige Sitzposition ist entscheidend. Beine sollten leicht angewinkelt sein, beide Füße bleiben immer an den Pedalen angelehnt, Hände bleiben immer in der „1/4-vor-3-Stellung“. Die Pedale sind nur abwechselnd zu bedienen. Bremse oder Gas! Bevor Sie sich erste Gegner suchen, sollten Sie das „Linksbremsen“ beherrschen, und sicher im Umgang mit der direkten Lenkung sein.
  2. Streckenkenntnis

    Prägen Sie sich zuerst die Streckenführung ein. Fahren Sie im Rahmen Ihrer Verhältnisse den Kurs auf der Ideallinie ab. Fahren Sie dazu Kurven immer von ganz außen an, beim Einlenken orientieren Sie sich zum Kurvenscheitelpunkt und von dort aus wieder ganz nach außen zum Kurvenausgang. Das Verständnis für die Ideallinie der Strecke ist eine wichtige Grundlage für die Verbesserung Ihrer Rundenzeiten und später für den Erfolg im Positionskampf.
  3. Kurventechnik

    Grundsätzlich gilt: „Sauberes Fahren ist am schnellsten!“ Um die Rundenzeiten weiter zu verbessern, kommt es nicht auf spätestes Bremsen an. „Lieber etwas früher Bremsen um früher wieder ans Gas zu gehen!“ Dabei gilt als Standard: „Spätestens ab Kurvenmitte sollte man Vollgas haben!“ Bei Kurvenkombinationen gilt: „Die letzte Kurve vor der nächsten Geraden ist die wichtigste!“
  4. Überholmanöver

    An einem gleichwertigen Gegner fährt man nicht einfach so vorbei! Bei schwachen Gegnern muss man deren mangelnde Fahrzeugbeherrschung immer mit einkalkulieren. Zuerst müssen Sie die Schwachstellen des Gegners aufdecken. Zum Überholen müssen Sie sich eine andere Linie suchen! Für einen Angriff müssen Sie sich richtig positionieren. Rechnen Sie unbedingt mit Gegenwehr! Lassen Sie nach einem erfolgreichen Manöver Ihrem Gegner Raum zum Überleben. Niemand kann sich in Luft auflösen!

    Nur ein fairer Sportler ist ein respektierter Gegner!
  5. Zeittraining entscheidet über Startplatz

    Im Zeittraining schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung für Ihren Rennerfolg. Deshalb sollten auch Sie in den Qualifikationsmodus umschalten! Ihnen stehen nur sehr begrenzte Runden zur Verfügung. Deshalb versuchen Sie jede einzelne Runde so zu planen, dass Sie nicht von langsamen Fahrern behindert werden. Während der Qualifikation wird keine „Blaue Flagge“ gezeigt! Laufen Sie doch einmal auf ein langsameres Fahrzeug auf, brechen Sie am besten sofort Ihren Fehlversuch ab, orientieren Sie sich nach hinten und nutzen die Restrunde um sich für eine nächste (freie!) „schnelle Runde“ optimal zu positionieren!
joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
© 2005-2017 Kart-Motorsport-Arena Gollhofen